Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicke bitte hier.


Liebe Futouristen, Futouris-Freunde, liebe Leserinnen und Leser,

hinter uns liegt eine gelungene Mitgliederversammlung und vor allem eine schöne Abendveranstaltung zum 10-jährigen Jubiläum unseres Vereins.

Vorstand, Geschäftsführung und ich haben sich sehr gefreut, dass so viele mit uns im Bistro Lina gefeiert haben. Vielen Dank an euch, dass ihr trotz ITB-Eröffnungsabend gekommen seid! Mit von der Partie waren auch die ehemaligen Vorstände von Futouris, Andreas Koch und Hasso von Düring, die mit Gedanken und Erinnerungen an die vergangenen 10 Jahre dem Abend einen festlichen Rahmen gaben. Sehr gefreut habe ich mich auch, dass Joschi Peterleithner für unseren Schirmherrn, den Österreichischen Reiseverband, ebenfalls passende Worte zum Jubiläum gefunden hat.

Auf den frisch erschienenen Fortschrittsbericht, der auch gut als Jubiläumsbericht durchgehen könnte, bin ich ganz besonders stolz. Auf 40 Seiten wird unser gesamtes Schaffen und Tun der letzten Jahre dargestellt, toll aufbereitet und graphisch sehr ansprechend umgesetzt. Vielen Dank an die Geschäftsstelle für diese hervorragende Arbeit. Herunterladen kann man den Bericht auf unserer Futouris-Webseite.

Jetzt blicken wir nach vorne und sehen ein spannendes 2019 vor uns liegen. Das Branchenprojekt mit der Balearischen Regierung habe ich für Futouris am Mittwoch unterschrieben. Die richtige Arbeit beginnt aber jetzt erst. Wir sind zuversichtlich, dass wir dank unserer Expertise, unserer Fördergelder und dem guten Netzwerk einen wirklichen Mehrwert schaffen werden. Der Plastikabfall wird reduziert - darüber sind sich alle einig.
Viele bestehende Projekte und auch neue Projekte unserer Mitglieder werden das Jahr begleiten.
Allen neuen Mitgliedern noch mal ein „Herzliches Willkommen“ an Bord und für alle Futouristen einen erfolgreichen Start in die Sommersaison!

Herzliche Grüße
Harald

Futouris feiert sein 10-jähriges Jubiläum!

..
10 Jahre liegt die Gründung von Futouris bereits zurück – seit dem 13.01.2009 setzt Futouris zusammen mit seinen Mitgliedsunternehmen und Partnern zukunftsweisende Projekte auf der ganzen Welt um, um so eine nachhaltige Tourismusentwicklung zu fördern. Zu diesem Anlass wurde der Futouris Fortschrittsbericht veröffentlicht, der die Entwicklung der Futouris-Mitglieder in den gemeinsamen Leitthemen zeigt und spannende Einblicke in die Futouris-Projektwelt gibt.

Mehr Infos zum Jubiläum und den Fortschrittsbericht findet ihr hier.

Grundstein für Branchenprojekt „Plastikfreie Balearen“ auf ITB gelegt

 
Auf der Pressekonferenz der Balearen auf der ITB wurde die Zusammenarbeit von Futouris mit der balearischen Regierung und der lokalen Organisation „Save the Med“ im neuen Futouris-Branchenprojekt „Plastikfreie Balearen“ bekannt gegeben.
Prof. Dr. Harald Zeiss und die Tourismusministerin der Balearen, Isabel Busquets, unterzeichneten das „Memorandum of Understanding“ und legten so den Grundstein für die Zusammenarbeit. Die Kooperationspartner haben vereinbart, in den nächsten drei Jahren den durch Tourismus anfallenden Plastikmüll erheblich zu verringern und die Recyclingquote zu erhöhen.

Hier könnt ihr die Pressemeldung lesen.

Nachhaltige Weine und Olivenöle aus dem Projekt „Crete – first steps towards a sustainable food destination” auf ITB verkostet

...
Eine nachhaltige Destinationsentwicklung durch die Verknüpfung von lokaler Landwirtschaft mit dem Tourismus – das Projekt, welches die TUI Care Foundation gemeinsam mit Futouris auf Kreta umsetzt, erreicht dies in vorbildhafter Weise.
Gemeinsam mit den Projektpartnern Local Food Experts und bluecontec GmbH stellten die TUI Care Foundation und Futouris Zwischenergebnisse dieses einmaligen Projektes vor und luden anschließend zur Verkostung der Projektweine und –Olivenöle ein.
Bereits 200 Farmer wurden geschult und kooperieren im Rahmen des Projektes mit Produktionsstätten für Wein und Olivenöl und mit sieben Hotels. Um den Gästen das Projekt näher zu bringen und auf die nachhaltigen Weine und Olivenöle aufmerksam zu machen, wurden in Zusammenarbeit mit sieben teilnehmenden Hotels und den Produktionsstätten bisher über 140 Events wie bspw. Weinverkostungen organisiert, an denen über 2.000 Gäste teilgenommen haben. Einige Urlauber, die auf Kreta persönlich an einer Verkostung teilgenommen hatten, berichteten dem Publikum begeistert von diesem besonderen Erlebnis.
Die Verkostung der im Projekt hergestellten Weine und Olivenöle rundete die gelungene und gut besuchte Veranstaltung ab.

Lest hier in den Artikel zur Veranstaltung.

Erfolgreicher Abschluss der Pilotphase zur Entwicklung neuer Nachhaltigkeitstrainings in Tunesien

 .
Im Thomas Cook-Patenprojekt für eine verbesserte Weiterbildung von Fach- und Führungskräften in der tunesischen Hotellerie konnten im Jahr 2018 bedeutende Erfolge erzielt werden: In Zusammenarbeit mit den Projektpartnern wurde das innovative Bottom-Up-Schulungsprogramm „Total Quality Training“ entwickelt. Ziele des Programms sind eine Verbesserung der Servicequalität sowie die Einbeziehung von Nachhaltigkeitsaspekten in die Hotelprozesse. Erreicht wird dies in professionell angeleiteten Dialogen zwischen Hotelmanagement und –mitarbeitern.
Das dreistufige Trainingsprogramm wurde von Mai-Dezember 2018 erstmals in sechs Pilothotels getestet. Das Feedback war sehr positiv, der Bottom-Up-Ansatz funktionierte gut und entwickelte Maßnahmen wurden direkt in den teilnehmenden Hotels implementiert. Im Jahr 2019 wird das erfolgreich erprobte Trainingsprogramm nun in der tunesischen Hotellerie breiter ausgerollt.

Hier erhaltet ihr weitere Informationen zum Projekt und den Neuigkeiten.

Erste ökologische Weine in La Geria, Lanzarote, erhältlich

...
Nachdem die Weinernte in diesem Jahr sehr gut ausfiel und das Ergebnis sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Art die Ernte der Vorjahre überstiegen hat, haben alle Projektbeteiligten mit Vorfreude den ersten neuen Weinen entgegen gesehen. Diese wurden im Rahmen des Volksfestes “Saborea Lanzarote” der Öffentlichkeit vorgestellt.
Die sechs verschiedenen ökologischen Projektweine können die Urlauber ab 01. April nun auch während der Weinverkostungen in den teilnehmenden Hotels probieren und erhalten von den Mitarbeitern der Bodegas interessante Informationen zur besonderen Anbau und Herstellung der Weine.
Zusätzlich tauchen die Urlauber und Gäste der Insel während eines Ausfluges der TUI in die Kulinarik und Welt des nachhaltigen Weinanbaus auf Lanzarote ein. Der erste Ausflug fand Anfang März statt, alle Teilnehmer zeigten sich sehr begeistert.

Mehr Informationen findet ihr hier.

ETI reduziert Lebensmittelabfall in ihren Red Sea Hotels

..
Das Projekt von Futouris-Mitglied ETI greift die Erkenntnisse und Maßnahmen aus dem Branchenprojekt „Sustainable Food“ auf und trägt diese in die Red Sea Hotels. Auf Basis der Sustainable Food Staff-Trainings werden Schulungsmaterialien für Mitarbeiterschulungen entwickelt, die auf den ägyptischen Kontext zugeschnitten sind. Der lokale Trainer hat in intensiven Schulungen sein Wissen rund um das Thema verstärkt und schult aktuell die ersten Mitarbeiter.
Nachdem das Grundverständnis für Nachhaltigkeit in der Küche, nachhaltigen Einkauf und nachhaltige Verhaltensweisen im Beruf gelegt ist, wird in einem zweiten Schritt der Fokus auf die Vermeidung von Lebensmittelabfällen gelegt. Mit Unterstützung des Projektpartners United Against Waste e.V. wird in einem Pilothotel über ein Jahr der Lebensmittelabfall gemessen und analysiert und aus den Ergebnissen Maßnahmen zur Reduktion von Lebensmittelabfällen abgeleitet. Die erzielten Projektergebnisse sowie die erfolgreich erprobten Maßnahmen werden nach Abschluss des Projektes veröffentlicht und den Futouris-Mitgliedern zur Verfügung gestellt.

Detaillierte Informationen zum Projekt findet ihr im Projektsteckbrief.

Sustainable Food Staff Trainings erfolgreich gestartet

.
Nachdem im November die Sustainable Food-Trainer für die Implementierungsphase des Projektes in Wien geschult wurden, fanden nun die ersten Mitarbeitertrainings auf Gran Canaria und in Tunesien statt. Basierend auf dem „Train the Trainer“-Konzept gaben die geschulten Schlüsselpersonen ihr Wissen an ihre Mitarbeiter und Kollegen weiter. Im Fokus stehen die Themen nachhaltige Einkaufsprozesse; Gestaltung, Präsentation und Kommunikation eines nachhaltigen Speiseangebots; Reduktion von Lebensmittelabfällen sowie Implementierung nachhaltiger Lebensmittelstrategien im Betrieb. Durch die Mitarbeitertrainings soll das Bewusstsein der verantwortlichen F&B-Mitarbeiter für Nachhaltigkeit gesteigert werden.
Insgesamt wurden in Tunesien 11 und auf Gran Canaria 14 Hotelmitarbeiter aus insgesamt 11 Partnerhotels der Futouris-Mitglieder TUI, FTI und DER Touristik geschult, das Feedback war durchgehend positiv. Im Frühjahr 2019 sind weitere Trainings in der Türkei, Spanien und Ägypten geplant.

Upcoming Events


Folge uns in unseren Sozialen-Netzwerken
Futouris Facebook Fanseite
Futouris Google+ Seite

Du kannst gerne mitgestalten!

Unser nächster Newsletter wird Ende Juni erscheinen, eure Anregungen und Themenvorschläge nehmen wir gerne auf. Sendet uns einfach eine E-Mail an info@futouris.org.
Wenn du diese E-Mail nicht mehr empfangen möchtest, dann kannst du sie hier abbestellen.

Futouris e.V.
Schicklerstr. 5
10179 Berlin
Deutschland

03027890182
info@futouris.org

Neuigkeiten aus der Futouris Projektwelt 01/2019